Sind Produkte aus der Aquakultur nachhaltig?

Die nachhaltige Erzeugung von Aquakulturprodukten hängt mit fundierten Entscheidungen zusammen.

Die Ökoeffizienzanalyse hat sich für BioMar und andere Akteure entlang der Aquakultur-Wertschöpfungskette, die sich Gedanken über den Grad der Nachhaltigkeit ihrer Produkte machen, zu einem unschätzbaren Instrument entwickelt.

Seit jeher ist sich BioMar seiner Verantwortung für die Umwelt bewusst. Wir unterstützen die Gestaltung einer nachhaltigeren Zukunft unserer Kunden mit Methoden und Instrumenten, beispielsweise mithilfe eines bahnbrechenden Instruments zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung in unserer Branche und Wertschöpfungskette.

Als Teil unseres BioSustain-Programms hat BioMar in Zusammenarbeit mit BASF den Ökoeffizienzmanager als eines jener Instrumente und Programme entwickelt, die zur Messung und Optimierung der Produktnachhaltigkeit dienen. Dieses Modell zielt auf den Vergleich einer breiten Palette an produkt- und dienstleistungsspezifischen Auswirkungen auf soziale und umweltbezogene Aspekte, um die Auswahl der jeweils harmlosesten zu ermöglichen.

Mithilfe des Ökoeffizienzmanagers lässt sich der gesamte Lebenszyklus von Produkten und Verfahren überprüfen. Dieses Modell fördert außerdem Verbesserungspotenziale in Bezug auf Umweltauswirkungen und -kosten zutage.

Höchstwahrscheinlich handelt es sich beim Ökoeffizienzmanager um das gegenwärtig umfassendste Instrument zur Beurteilung der Produktnachhaltigkeit. Es schöpft aus und basiert auf namhaften umweltanalytischen Methodologien wie der Ökobilanz und erlaubt zudem die Ermittlung der Kohlenstoffbilanz.

BioMar betreibt die aktive Implementierung der Ökoeffizienzanalyse in die Optimierung von Futterrezepturen. Die Integration der gesamten Umweltauswirkungen in die Programme, die unsere Futterrezepturen steuern, erlaubt es unseren Produktentwicklern, Futterlösungen zu kreieren, die hinsichtlich der Futterleistung und -kosten sowie der Umweltauswirkungen optimiert wurden.

Dank der aktiven Nutzung der Ökoeffizienzanalyse lässt sich beispielsweise überprüfen, wie sich Veränderungen der Futtermittelzusammensetzung oder anderer Verfahren auf die Steigerung der Nachhaltigkeit auswirken. Dies lässt sich mit möglichen Auswirkungen auf die Kosten und Produktleistung vergleichen.

Wir haben dieses Instrument eigens entwickelt, um die gesamte Aquakultur-Wertschöpfungskette damit erfassen zu können, und sind hocherfreut zu sehen, dass die Anzahl der Kunden und Geschäftspartner, die es benutzen, stetig steigt.