Forschungs-anlagen

 

ZENTREN FÜR INNOVATION

R&D: Intro (item) DE

Leistungsstarke Forschungs- und Entwicklungsanlagen sind von grundlegender Bedeutung, um zuverlässige, nützliche Testergebnisse zu erzielen, die im Laufe der Zeit verifiziert und validiert werden können. Die Versuchsergebnisse liefern neue Erkenntnisse für die Entwicklung von Hochleistungsfutterprodukten, und wir bei BioMar sind der Auffassung, dass Versuche für unsere Kunden von großem Wert sind.

BioMar arbeitet schon seit langer Zeit mit externen Forschungspartnern zusammen, um erstklassige Ergebnisse zu erzielen. Seit 1992 expandieren BioMar‘s interne Forschungs- und Entwicklungsanlagen stetig weiter.

BioMar Technology Centre

R&D: BioMar Technology Centre (item) DE

Das BioMar Technology Centre im dänischen Brande ist eine Pilotanlage von einem Zehntel der Größe einer normalen Futterfabrik. Hauptzweck der Anlage ist die Futterproduktion für Versuche in der Ernährungsforschung. Das BioMar Technology Centre ist außerdem stark an der Erprobung neuer Rohstoffe und deren Auswirkungen auf die physische Produktqualität (z. B. Härte und Sinkgeschwindigkeit der Pellets) sowie an der Tests der Verfahrenstechnologie beteiligt.
Das als Minifabrik konzipierte BioMar Technology Centre verfügt über dieselbe Ausrüstung wie andere BioMar-Produktionsstätten und produziert jährlich über 1000 unterschiedliche Futtercodes / Versuchsdiäten zu Forschungszwecken.

BioMar Technology Centre in Brande, Dänemark

Futterversuchsanlagen

Die in den BioMar-Anlagen durchgeführten Versuche reichen von der systematischen Erprobung neuer Rohstoffe, z. B. hinsichtlich ihrer Verdaulichkeit bei unterschiedlichen Fischarten, bis hin zu vergleichenden Leistungsversuchen mit verschiedenen Futtersorten unter verschiedenen abiotischen Bedingungen.

R&D: Feed Trials Units (item 1) Denmark DE

BioMar-Futterversuchsanlage in Hirtshals, Dänemark

Die BioMar-Futterversuchsanlage in Hirtshals in Dänemark gehört zu den größten europäischen Anlagen für Aquakulturversuche in privater Hand. Sie ist Teil der internationalen Forschungsanlage im renommierten North Sea Science Park.

Die 1992 gegründete BioMar-Futterversuchsanlage in Hirtshals wird ständig erweitert und modernisiert, um die Testanforderungen für Futter für die moderne Fischzucht zu erfüllen. Dazu zählen Biosicherheit, artgerechte Fischhaltung und Umweltverträglichkeit. Die Futterversuchsanlage hat eine Fläche von etwa 1.200 Quadratmetern und eine Versuchstankkapazität von 219 Tanks mit 11 separaten RAS-Systemen und vier Retentionseinheiten. Über 16 Versuche können gleichzeitig durchgeführt werden. Es gibt optimierte Abschnitte für unterschiedliche Fischgrößen, Spezies und Zwecke, und alle Systeme können auf vordefinierte Versuchsbedingungen eingestellt werden.

Die Temperatur ist zwischen 6 °C und 28 °C regulierbar, und dank der Lage an der Nordseeküste am Fischerhafen Hirtshals hat die Versuchsanlage Zugang zu Salzwasser, wodurch sie auch ideal für Tests mit Meeresfischarten geeignet ist.

Die BioMar-Futterversuchsanlage in Hirtshals ist in 100 %igem Besitz von BioMar.

BioMar-Futterversuchsanlage in Hirtshals, Dänemark
R&D: Feed Trials Units (item 2) Chile DE

Aquaculture Technology Center Patagonia (ATC Patagonia), Chile

Das Aquaculture Technology Center Patagonia (ATC Patagonia) in Chile liegt 33 Kilometer entfernt von Puerto Montt am Lenca-Fluss. Das 2011 gegründete Aquakultur-Auftragsforschungszentrum wurde mit dem Ziel der höchsten Standards in Bezug auf Qualität, Überwachung, Kontrolle und Biosicherheit errichtet. 2015 wurde es weiter verbessert und optimiert und so zum umfassendsten, modernsten Aquakultur-Forschungszentrum der Südhalbkugel.

Das ATC Patagonia erstreckt sich auf einer Fläche von 2,5 Hektar mit über 2.000 Quadratmetern Gebäudefläche. Mindestens 16 Versuche können im ATC Patagonia gleichzeitig durchgeführt werden. Die Versuche werden in einem Kreislaufsystem in Süß- oder Salzwasser überwacht und kontrolliert. So können Versuche durchgeführt werden, bei denen der komplette Produktionszyklus der Fischzucht simuliert wird. Die Temperatur ist zwischen 3 °C und 28 °C regulierbar. Die Bereiche Umweltverträglichkeit und Fischgesundheit zeichnen sich durch hohe Biosicherheitsstandards, Wasseraufbereitungsanlagen und eine Reihe von standardisierten Managementverfahren aus.

BioMar hält eine 30-Prozent-Beteiligung am ATC Patagonia.

Aquaculture Technology Center Patagonia (ATC Patagonia), Chile
R&D: Feed Trials Units (item 3) Norway DE

LetSea-Futterversuchsanlage in Norwegen

Die LetSea-Futterversuchsanlage in Norwegen befindet sich in der Kommune Dønna im Norden des Landes. Die Futterversuchsanlage startete ihren Betrieb 1996 und leistet einen bedeutenden Beitrag zur Erforschung von Atlantischem Lachs, Kabeljau und Forelle.

LetSea verfügt über 112 Meeresversuchskäfige und vier umfassende Forschungs- und Entwicklungslizenzen in RAS-Einrichtungen auf See und an Land für Versuche in Salz-, Süß- und Brackwasser.

BioMar nutzt die LetSea-Anlagen für Futterversuche bezüglich unserer Futterkonzepte – hauptsächlich mit Atlantischem Lachs, aber auch mit Forelle und Seehase.

BioMar hält seit mehreren Jahren eine aktive 34-Prozent-Beteiligung an LetSea.

LetSea-Futterversuchsanlage in Norwegen
R&D: Feed Trial Units (item 4) Ecuador DE

Aquaculture Technology Center Ecuador (ATC Ecuador), Guayaquil Ecuador

Das Aquaculture Technology Center Ecuador (ATC Ecuador) liegt in der Nähe von Guayaquil und wurde im Jahr 2018 errichtet.

Im ATC Ecuador wird Garnelenfutter getestet und das Zentrum unterstützt die Entwicklung der Garnelenernährung und der Zuchtpraktiken auf der ganzen Welt.

ATC Ecuador ist das modernste Zentrum für Studien zur Garnelenernährung in Ecuador, mit Einrichtungen, die auf dem neusten Stand der Technik sind. Im Zentrum sind mehrere Aquakultur-Kreislaufanlagen untergebracht, in denen während der Versuche eine vollständige Kontrolle der Parameter sichergestellt ist. Das System ermöglicht die Evaluierung der Ernährung, wobei der komplette Lebenszyklus der Garnelenproduktion simuliert wird.

Aquaculture Technology Center Ecuador (ATC Ecuador)