Bahnbrechendes konzept für die nächste fischfutter-generation

BioMar EMEA führt das P3-Konzept ein und bringt Futterrezepturen einen Schritt weiter: Fischzüchter werden mit Fischfutter versorgt, das mit dem Ziel einer gesteigerten Wirtschaftlichkeit an variierende Marktsituationen und finale Fischprodukte angepasst wurde.

­


Mit dem bahnbrechenden P3-Konzept für Futterrezepturen setzt sich BioMar noch intensiver dafür ein, Fischzüchtern zu Mehrwert zu verhelfen.

In den letzten zwei Jahrzehnten genoss BioMar dank seiner wegweisenden Konzepte BioRhythmic Feeding und Performance Concept eine Vorreiterrolle in Sachen Futterrezepturen. Das Ergebnis dieser Konzepte waren wichtige Durchbrüche in der Aquakultur: Die Abhängigkeit von individuellen Rohstoffen wurde reduziert, die bestmögliche wirtschaftliche Gesamtleistung für die Züchter geliefert, und die knappen Meeresressourcen wurden nachhaltiger genutzt, ohne die gleichbleibend hohe Futterqualität zu beeinträchtigen.

Anpassung an marktsituationen mit fokus auf finale fischprodukte

Fischfutter mit einer Rezeptur gemäß dem P3-Konzept bietet Züchtern die Möglichkeit, ihre Geschäftsziele den sich verändernden Marktsituationen besser anzupassen, sei es, indem sie die Produktionskosten in einer Marktsituation reduzieren, in der die Fischpreise unterhalb der Erwartungen liegen, oder indem sie die Biomasse in einer Marktsituation optimieren, in der die Fischpreise über die Erwartungen hinaus steigen. Desweiteren, da die Untersuchungen, die hinter dieser Entwicklung stehen,

die Wirkung der Ernährung auf die in entgräteter und ausgenommener Form angebotenen Fische sowie deren Qualität dokumentieren können, ermöglicht es das P3-Konzept, die Ernährung zu optimieren, wobei die finalen Fischprodukte (ganz, entgrätet oder filetiert) berücksichtigt werden.

P3-Konzept ist die fortgeschrittene Version des BioMar Performance Concept. „Die Einführung des Performance Concept in den späten 90er-Jahren bedeutete eine Spielwende in Sachen Fischfutter. Wir konnten die Futterleistung erhöhen und waren gleichzeitig weniger von den Veränderungen im Bereich der Rohstoffe abhängig. Mit dem P3-Konzept führen wir nun einen neuen Ansatz für die Modellierung der Futter-Performance ein und bieten unseren Kunden zielgerichteteres Futter, damit sie sich an die variierenden Geschäftsbedingungen anpassen und das Wirtschaftspotenzial ihrer Fische steigern können“, erklärt Iannis Karacostas, Product Manager für marine Arten, BioMar EMEA.

„Um eine angemessene Marktumsetzung zu gewährleisten, können Fischzüchter erwarten, dass sich die ersten unter dem P3-Konzept eingeführten Fischfutterprodukte hauptsächlich auf variierende Marktsituationen wie fluktuierende Fischpreise fokussieren werden. Eine für verschiedene Fisch-Endprodukte optimierte Nahrung wird in einer späteren Phase eingeführt“, fährt Iannis Karacostas fort.

Das privileg, ein partner zu sein, dem man vertraut

„Für uns bei BioMar ist es ein besonderes Privileg, dass unsere Kunden seit jeher Vertrauen in unser Futter sowie unsere Empfehlungen haben, wie das Potenzial der jeweiligen Futtersorte erhöht werden kann. Sie wissen, wie sehr wir uns für Innovation, Forschung und Entwicklung engagieren, damit unsere Produkte und Dienstleistungen immer besser werden“, erklärt Iannis Karacostas. Er fügt hinzu: „Dieses Vertrauen weiß BioMar sehr zu schätzen, und uns liegt sehr daran, die hohen Ansprüche unserer Kunden zu erfüllen.“

Wir freuen uns, unser neues Produktsortiment unter dem P3-Konzept einführen und für unsere Kunden einen noch größeren Mehrwert schaffen zu können“, so Iannis Karacostas.

Potenzial für eine erweiterung auf zahlreiche fischarten

Das P3-Konzept basiert auf umfassender Forschung und legt den Grundstein für BioMars Optimierung hochwertiger, marktführender Futterkonzepte. Es wird seit vielen Jahren zur Herstellung der Futterrezeptur für den Atlantischen Lachs verwendet. Jüngste Forschungen ergaben hervorragende Ergebnisse bei Meeresarten wie Seebarsch, Meerbrasse und möglicherweise Adlerfisch. „Es sind immer noch Forschungsarbeiten an Regenbogenforellen im Gange, und wir hoffen, unser Futter in Zukunft im Rahmen des P3-Konzept für weitere Fischarten optimieren zu können“, sagt Christina Frisk, Product Manager für Süßwasserarten, BioMar EMEA.